nach oben
Bürgermeister Harald Eiberger (vorne von links), stellvertretender Vorsitzender Hartmut Thiedicke und Vorsitzende Elke Henz gratulieren Jürgen Huttenlocher (blaues Hemd) mit Gebäck und Geschenken zum 25-jährigen Jubiläum als Leiter des Illinger Chors Eintracht mit Thomas Ungerer und Peter Heinke vom Chorverband Enz im Rahmen der ersten Probe nach den Ferien. Foto: Prokoph
Bürgermeister Harald Eiberger (vorne von links), stellvertretender Vorsitzender Hartmut Thiedicke und Vorsitzende Elke Henz gratulieren Jürgen Huttenlocher (blaues Hemd) mit Gebäck und Geschenken zum 25-jährigen Jubiläum als Leiter des Illinger Chors Eintracht mit Thomas Ungerer und Peter Heinke vom Chorverband Enz im Rahmen der ersten Probe nach den Ferien. Foto: Prokoph
12.09.2018

Chorleiter Jürgen Huttenlocher in Illingen für Verdienste geehrt

Illingen. „Der Chor Eintracht ist in Illingen immer da, bei schönen und bei traurigen Anlässen, sie halten die Kultur in unserem Ort hoch“, sagte Bürgermeister Harald Eiberger am Dienstagabend im Musiksaal der Illinger Strombergschule. Dort ist Jürgen Huttenlocher bei der ersten Chorprobe von den Sängern des gemischten Chores und des jungen Chores illCanto in einer Feierstunde für seine 25 Jahre als Chorleiter geehrt worden.

„Der Chor hat großes Ansehen“, sagte Eiberger und überreichte dem Chorleiter als Geschenk einen kunstvoll gebackenen Notenschlüssel sowie gebackene Schuhe, die an Huttenlochers ursprüngliche Berufsausbildung zum Orthopädieschuhmacher erinnerten.

„Der Chor Eintracht kann sich sehr glücklich schätzen, so einen kompetenten Chorleiter zu haben“, sagte vom Chorverband Enz der Vorsitzende Peter Heinke. Im Chorverband Enz war Huttenlocher zuletzt für 20 Jahre geehrt worden, weil dort die Ehrungen nur alle zehn Jahre stattfinden, berichtete Heinke. Im Chorverband sei man froh, dass Huttenlocher dort als Verbandschorleiter wirke, so Heinke. „Macht weiter so“, gab Heinke dem Chor mit auf den Weg.

Als stellvertretender Verbandschorleiter gratulierte Thomas Ungerer. „Es macht Spaß, mit dir zusammen zu arbeiten“, sagte Ungerer.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.