nach oben
Countrysänger Hobo Jim in Ötisheimer Herni-Arnaud-Schule. Im Hintergrund der von den Schülern auf ein Leintuch gemalte Mount McKinley.
Countrysänger Hobo Jim in Ötisheim © Lutz
23.09.2010

Countrysänger als Englischlehrer in Ötisheim

ÖTISHEIM. Der Countrysänger Hobo Jim aus Alaska, bürgerlich Jim Varsos, hat an der Henri-Arnaud-Schule in Ötisheim bereits zum wiederholten Mal einen etwas anderen Englisch-Unterricht gestaltet.

Gemeinsam mit einer siebten und einer neunten Hauptschulklasse wurden Lieder aus Hobo‘s Heimat gesungen und die Schüler hatten die Chance, einmal ohne Notendruck Englisch zu sprechen. Für Hobo Jim stand der Spaßfaktor im Vordergrund: „Die Kinder sollen einfach ihre Fragen stellen dürfen und kräftig mitsingen.“ Zum Dank hatten die Schüler Hobo‘s Lieblingsberg, den Mount McKinley, auf ein großes Leintuch gemalt. max