nach oben
Der SV Illingen (blaue Trikots) hat sich gegen den Derbygegner und direkten Konkurrenten TSV Kleinglattbach durchgesetzt.
Der SV Illingen (blaue Trikots) hat sich gegen den Derbygegner und direkten Konkurrenten TSV Kleinglattbach durchgesetzt. © Türschmann
25.03.2012

Derbysieg gegen Kleinglattbach: Illingen nimmt Kurs auf die Spitze

Der SV Illingen siegt mit 3:2 Toren über den TSV Kleinglattbach. Mühlhausen gelingt ein Remis, und die Sportfreunde Mühlacker schlagen Königsbach.

Der SV Illingen hat sich im Spiel der Kreisliga A3 Enz/Murr bewiesen und sich im heimischen Stadion einen 3:2-Sieg gegen den direkten Konkurrenten TSV Kleinglattbach erkämpft. Rund 200 Zuschauer verfolgten das Derby bei strahlendem Sonnenschein auf der Illinger Sportanlage und bekamen gleich zu Beginn der Partie ein aggressives Auftreten beider Teams zu sehen. Das erste Tor erzielte infolgedessen der Illinger Dominik Knödler per Foulelfmeter in der zehnten Minute. Die Teams zeigten sich weiterhin kämpferisch und schenkten einander nichts, dennoch blieb das Spiel durchweg fair und Schiedsrichter Ralf Eisele hatte die Partie vollstens im Griff. Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Illingen durch Fabio Tricarico den 2:0-Pausenstand. Ärgerlich für die Gäste: Tricarico war erst zu Beginn der Saison von Kleinglattbach zum SV Illingen gewechselt. Nach dem Pausentee konnte Kleiglattbach zwar in der 60. Minute den Anschlusstreffer erzielen, jedoch sorgte wenige Minuten später erneut Dominik Knödler für die Führung der Gastgeber. Kurz vor Spielende konnte Kleinglattbach zwar noch auf 3:2 verkürzen, jedoch nutzten die Gäste zur Freude der Illinger die Chance zum Ausgleich nicht. „Wir haben eine starke erste Hälfte gezeigt und dominant gespielt“, sagte SVI-Trainer Thomas Fritsch nach dem Spiel. „Es war trotz des knappen Ergebnisses ein verdienter Sieg“, ergänzte er. Der SV Illingen befindet sich nach dem Spieltag nun auf dem zweiten Platz der Tabelle und zieht somit an den Kleinglattbachern vorbei. Da Freudental allerdings mit 5:0 gegen den FV Kirchheim gewonnen hat, haben die Illinger nach wie vor fünf Punkte Abstand zur Spitze.

Im Spiel der Kreisklasse B1 Pforzheim besiegten die Sportfreunde Mühlacker den SV Königsbach mit 3:1 Toren. Das erste Tor des Spiels erzielte Sportfreund Kai Müller in der 16. Minute per Foulelfmeter nach einem unsanften Tackling seitens des SV Königsbach. In der 19. Spielminute erzielte Diol Abdoulaye Cissé nach einem Eckball per Kopf das 2:0 für die Sportfreunde. Es folgten zwei Großchancen für Mühlacker, beide konnten jedoch nicht genutzt werden. Nach der Pause verloren die Sportfreunde die Kontrolle über das Spiel und Königsbach holte sich in der 63. Minute mit dem 2:1 wieder den Anschluss. Fünf Minuten vor Spielende sahen die rund 150 Zuschauer ein direktes Freistoßtor durch Marc Dobler aus rund 35 Metern, welches den Sportfreunden den 3:1-Endstand einbrachte. Die Sportfreunde bleiben weiterhin Tabellenführer, der SV Königsbach ist nach diesem Spieltag nur noch Vierter.

Keinen Dreier, aber immerhin einen Punkt konnte der TSV Mühlhausen/Enz aus dem Spiel beim TSV Großglattbach mitnehmen: Mit einem 1:1-Unentschieden trennten sich die Teams am Sonntagnachmittag vor rund 100 Zuschauern. Der TSV Mühlhausen zeigte sich überraschenderweise nicht zurückhaltend und konnte in der 30. Minute durch Sören Genthner in Führung gehen. Ärgerlich für Mühlhausen: Der Ausgleich fiel per Foulelfmeter, welcher von Keeper Holger Kraft sogar vorerst abgewehrt werden konnte. Erst der Nachschuss erbrachte dem TSV Großglattbach den Ausgleich. Vor Spielende hatte Mühlhausen zwei Großchancen, welche der Tabellenletzte nicht verwandeln konnte. „Aus Mühlhäuser Sicht hätten wir hier heute gewinnen können,“ sagte der Vorsitzende Norbert Thieme. Mühlhausen hat momentan nur drei Punkte auf dem Konto und kann nunmehr fest damit rechnen im nächsten Jahr in der Kreisliga C antreten zu müssen. Auf den Relegationsplatz sind es zehn Punkte Abstand.