nach oben
Uwe Holstein aus Oberderdingen gehört zu den besten Staplerfahrern in ganz Deutschland. Foto: Privat
Uwe Holstein aus Oberderdingen gehört zu den besten Staplerfahrern in ganz Deutschland. Foto: Privat
30.08.2017

Deutsche Meisterschaft der Staplerfahrer mit Teilnehmern aus der Region

Niefern-Öschelbronn/Oberderdingen. Wer hat seinen Stapler am Besten im Griff? Diese Frage klären 75 Fahrer aus ganz Deutschland vom 14. bis 16. September beim 13. StaplerCup in Aschaffenburg. Bei der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren gehen auch zwei Männer aus der Region an den Start: Uwe Holstein aus Oberderdingen und Frank Fürle aus Niefern-Öschelbronn.

Der 51-Jährige Holstein arbeitet bei der Karlsruher Brauerei Hatz-Moninger und hat den Staplerführerschein beinahe seit einem Vierteljahrhundert. Seit 2006 nimmt er an Wettbewerben teil. Beim StaplerCup Champions-Ranking liegt er derzeit auf Platz 2. Zusammen mit Jörg Klößinger und Anton Stuckert wurde 2016 International Champion im Team. Frank Fürle arbeitet für Otto Wöhr in Friolzheim.

Der StaplerCup ist ein sportlicher Wettkampf unter Inhabern einer ‚Fahrerlaubnis für Flurförderzeuge‘, wie der Staplerführerschein im Fachjargon heißt, und wird seit 2005 jährlich ausgetragen. Bei den Wettbewerben ist viel Geschicklichkeit gefragt. Denn um ein solches Gefährt zu beherrschen, muss man in der Lage sein, mit den Füßen sowie beiden Händen jeweils andere Aufgaben zu bewältigen. Mit einem Fuß wird vorwärts gefahren, mit dem anderen rückwärts. Mit der linken Hand wird gelenkt, mit der rechten der Joystick bedient, um die Hebevorrichtung zu bedienen.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.