nach oben
Auf „Alltagshelden“ machen Claudia Kaufmann (links) und Doris Hötger in der „Woche der Diakonie“ aufmerksam. Foto: Fotomoment
Auf „Alltagshelden“ machen Claudia Kaufmann (links) und Doris Hötger in der „Woche der Diakonie“ aufmerksam. Foto: Fotomoment
04.07.2019

Diakonie Enzkreis macht auf ihre Angebote aufmerksam

Mühlacker. Das diesjährige Motto der Woche der Diakonie „Unerhört – diese Alltagshelden“ stellt dieses Jahr in den Mittelpunkt, dass alle – die zahlreichen Ehrenamtlichen, die vielen hauptamtlich Mitarbeitenden der Diakonie, all die Spender – auch die Menschen, denen geholfen wird, die ihr Leben oft unter schwierigen Bedingungen meistern, echte Helden sind.

Sie wirken oft ohne viele Worte, einfach durch ihr Tun mit dem Willen, etwas zum Guten zu wenden. In einem Pressegespräch am Mittwoch in der Dienststelle Mühlacker zur Kampagne stellten Mitarbeiter der Diakonie Enzkreis ihr Angebot vor, das Ehe-, Familien- und Lebensberatung und in kleinerem Umfang auch Schuldnerberatung beinhaltet. Das gibt es in der Bezirksstelle Mühlacker an der Hindenburgstraße 48. Außerdem bietet die Diakonie verschiedene Treffpunkte für Hilfsbedürftige und führt den Madita-Laden an der Industriestraße. Dort gibt es ab Dienstag, 16. Juli, um 14 Uhr, ein neues Waschangebot: In einem Probelauf bis zum 30. Juli kann jeden Dienstag bis 16 Uhr Wäsche gegen eine kleine Gebühr gewaschen und getrocknet werden.

Mehr lesen Sie am 5. Juli in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.