nach oben
Die drei Angeklagten verbergen im Karlsruher Schwurgerichtssaal ihre Gesichter. Vertreten werden sie von den Anwälten Michael Ried (von links), Stefan Beck und Andreas Fanz. Hinten im Bild zu sehen ist der Leiter des Vorführpools am Landgericht, Rüdiger Erler, mit einer Auszubildenden. Foto: Hepfer
Die drei Angeklagten verbergen im Karlsruher Schwurgerichtssaal ihre Gesichter. Vertreten werden sie von den Anwälten Michael Ried (von links), Stefan Beck und Andreas Fanz. Hinten im Bild zu sehen ist der Leiter des Vorführpools am Landgericht, Rüdiger Erler, mit einer Auszubildenden. Foto: Hepfer
21.06.2017

Drei Angeklagte wegen versuchten Mordes und Anstiftung vor Gericht

Die Tat war offenbar von langer Hand geplant und geschah heimtückisch in der Nacht. Als sich ein 71-Jähriger aus Oberderdingen am Abend des 15. Dezembers 2016 in seinem Haus schlafen legte, wachte er in einem Alptraum auf. Ein vermummter Mann attackierte ihn, besprühte sein Gesicht mit Pfefferspray und schlug den Senior derart massiv mit einer Rohrzange, dass dieser schwerste Verletzungen davontrug und daran auch hätte sterben können.

Die 38-jährige Tochter des Geschädigten und dessen Lebensgefährtin (58) sollen den 32-jährigen Täter angestiftet haben, dem Opfer eine „Abreibung“ zu verpassen. Dafür wurde das Trio gestern vor dem Landgericht Karlsruhe angeklagt. Dem Haupttäter droht eine Verurteilung wegen versuchten Mordes beziehungsweise gefährlicher Körperverletzung. Die beiden Frauen müssen sich wegen der Anstiftung zur gefährlichen Körperverletzung verantworten. Am ersten Verhandlungstag im Schwurgerichtssaal des Landgerichts ging es vor allem um die Motivlage. Das Opfer soll erst in der heutigen Sitzung vernommen werden. Von den beiden Frauen wurde der 71-Jährige als notorischer Schläger beschrieben. Besonders die Tochter des Mannes gab an, von ihm über Jahre hinweg systematisch gedemütigt und misshandelt worden zu sein. Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.