nach oben
05.02.2015

Ehrenamtliche unterstützen in Schmie Flüchtlinge

Die Unterbringung von Flüchtlingen ist in vielen Gemeinden im Enzkreis ein heiß diskutiertes Thema. Nicht selten werden die Asylbewerber von den einheimischen Bürgern mit Skepsis betrachtet. Nicht so im Maulbronner Stadtteil Schmie.

Hier werden die Flüchtlinge mit offenen Armen empfangen. 16 Vertriebene aus Syrien und Afghanistan haben im „Haus-Schmie“, einem ehemaligen Freizeitheim des evangelischen Jugendwerkes, ihr vorläufiges zu Hause gefunden. Ehrenamtliche unterstützen die wissbegierigen Neuankömmlinge in allen Lebenslagen. Zwei mal wöchentlich bekommen die Flüchtlinge Deutschunterricht. Zudem wird ihnen bei Arztbesuchen oder Behördengänge geholfen. Ein Beispiel, das in den anderen Gemeinden mit Neugier verfolgt wird.