nach oben
In Simmozheim (Symbolbild) wurde am Dienstagnachmittag ein Wohnhausbrand bekämpft, bei dem ein mann ums Leben kam.
In Simmozheim (Symbolbild) wurde am Dienstagnachmittag ein Wohnhausbrand bekämpft, bei dem ein mann ums Leben kam. © Symbolbild: dpa
28.10.2013

Ein parkendes und ein fahrendes Auto in Brand geraten

Mühlacker/Niefern. Zwei Autobrände haben von Sonntagabend bis Montagmorgen Feuerwehr und Polizei beschäftigt. Im ersten Fall ging in Mühlacker ein defekter und deshalb geparkter BMW in Flammen auf, während das zweite Fahrzeug bei der Fahrt auf der A8 heftig zu rauchen begann.

Am Sonntag um 22.40 Uhr brannte In den Waldäckern in Mühlacker ein geparkter BMW. Der Halter des Fahrzeuges hatte sein Auto bereits am Freitag aufgrund eines technischen Problems dort abgestellt. Vor Ort waren die Feuerwehren aus Mühlacker mit drei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften und Mühlhausen mit einem Fahrzeug und acht Einsatzkräften mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Brandursache lag nach polizeilichen Erkenntnissen an einem technischen Defekt ausgehend vom Motorraum. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Aufgrund starker Rauchentwicklung, ausgehend vom Motorraum, musste ein 43-jähriger Mann am Montagmorgen um 0.50 Uhr sein Auto auf dem Standstreifen der A8 abstellen. Kurze Zeit später brannte das Fahrzeug vollständig aus. Im Einsatz waren drei Einsatzfahrzeuge und 12 Mann von Polizei und Feuerwehr sowie Rettungskräfte. Die A8 musste kurzfristig in Fahrtrichtung Karlsruhe voll gesperrt werden.

Der Fahrer musste wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Ursache des Brandes war nach polizeilichen Erkenntnissen ein technischer Defekt. Es entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro. pol