nach oben
© Symbolbild: dpa
27.12.2016

Einbrecher im östlichen Enzkreis kommen über Terrassentüren ins Haus

Maulbronn, Ölbronn-Dürrn. Der östliche Enzkreis mit Maulbronn und Ölbronn-Dürrn war in der Zeit von Freitag, 16 Uhr bis Montagabend, 20.40 Uhr bevorzugtes Ziel von Einbrechern. Dabei erwiesen sich einmal mehr Terrassentüren als Schwachpunkte in der Haussicherung.

Am Salzachweg in Maulbronn schlugen Unbekannte die Terrassentüre eines Wohnhauses ein und durchwühlten anschließend das gesamte Erdgeschoss. In ein Haus am nahegelegenen Silcherweg drangen Einbrecher über ein zuvor eingeschlagenes Kellerfenster ein und durchsuchten sämtliche Schränke und Schubladen. Angaben zum Diebesgut können bislang noch nicht gemacht werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Offenbar scheiterte ein weiterer Einbruch in ein Anwesen am Dobelweg. Trotz mehreren Versuchen die Haupteingangstüre aufzuhebeln und auch nach Einschlagen des Glaseinsatzes, schafften es die Täter nicht in das Haus zu gelangen.

In Ölbronn-Dürrn gelangten Unbekannte jeweils über die Terrassentüren in Einfamilienhäuser an der Erlenbachstraße sowie an der Mühlstraße und durchwühlten anschließend die Räume. In beiden Fällen erbeuteten die Einbrecher mehrere hundert Euro Bargeld sowie Schmuck und Armbanduhren.