nach oben
Nach getaner Wanderung folgte die erfrischende Abkühlung bei Alexandra Keller (von links), Nadine Silber, Michael und Mathias Keller – allesamt Mitarbeiter des Weinguts Otto Keller aus Eisingen.
Auf rund 1200 schätzten die Veranstalter die Anzahl der Gäste beim Weinfest am Eichelberg. Jähne
20.06.2019

Einkehr mitten im Wengert: 1200 Besucher beim Dürrner Weinblütenfest

Ölbronn-Dürrn. Was den Kürnbachern das „Wandern mit Wein“, ist den Dürrnern das alljährliche Weinblütenfest am Eichelberg. Das Prinzip ist so einfach wie effektiv: Bei einer Wanderung durch die Weinberge genießen die Besucher das Wetter und die Aussicht, um dann mitten im Wengert einzukehren und sich einen bekömmlichen Tropfen Rebensaft zu gönnen.

Genau so hielten es an Fronleichnam etliche Besucher aus dem ganzen Enzkreis.

Der 2018er-Jahrgang sei „ein sehr fruchtiger und bekömmlicher“, so der Winzer Michael Keller vom Weingut Otto Keller aus Eisingen, das beim Fest zusammen mit der Weingärtnergenossenschaft Knittlingen, der Metzgerei Dürr und Beier und dem Restaurant am Eichelberg im Rahmen der landesweiten Aktion „Gläserne Produktion“ für die Bewirtung der Gäste sorgt.

Bildergalerie: Weinblütenfest in Ölbronn-Dürrn

Allerdings gäbe es auch noch genügend andere Sorten, die sich nach dem zirka ein Kilometer langen Marsch durch das Zigeunerwäldle ihrer Abnehmerschaft erfreuen würden. „Wenn es kein Unwetter gibt, dann wird auch der aktuelle Jahrgang gut“, prognostizierte Otto Keller. Er schätzte die Zahl der Besucher beim diesjährigen Weinblütenfest auf rund 1200.

Auf ein erweitertes Programm mit Musik oder Auftritten wurde bewusst verzichtet, um den regionalen Erzeugnissen ganz den Vortritt zu lassen. Alternativ lockte eine Cocktailbar mit Hugo, Kir Royal und Russian Wildberry.

Mittlerweile sei dies schon das zehnte Weinblütenfest, lies Michael Keller wissen. Und da sich die Veranstaltung, wie sie auch in diesem Jahr wieder bewies, allgemeiner Beliebtheit erfreut, wird sie wohl noch viele weitere Jahre Genuss und Freude in die Dürrner Weinberge bringen.