nach oben
Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider (am Rednerpult) konnte die neue Feuerwache im Beisein von viel Politprominenz einweihen. Foto: Lutz
Mühlackers Oberbürgermeister Frank Schneider (am Rednerpult) konnte die neue Feuerwache im Beisein von viel Politprominenz einweihen. Foto: Lutz
Auch in Sachen Feuerwehr-Gerätehaus in Enzberg hatte die Stadt mit einigen Problemen zu kämpfen. Foto: PZ-Archiv
Auch in Sachen Feuerwehr-Gerätehaus in Enzberg hatte die Stadt mit einigen Problemen zu kämpfen. Foto: PZ-Archiv
18.12.2016

Enzberger Feuerwache fertig: Erfreuliches Ende einer Odyssee

Enzberg. Die Enzberger Feuerwache ist nach vielen Problemen endlich fertig zum Einzug. Das 800.000 Euro teure Bauprojekt hat sich um über ein Jahr verzögert.

Mit einer Verspätung von über einem Jahr hätte zu Beginn des Großprojekts wohl auch niemand gerechnet – doch bis das neue Feuerwehrgerätehaus in Enzberg am Freitag tatsächlich an die Rettungskräfte übergeben werden konnte, lagen 14 Monate Verzögerung. Denn eigentlich hatte der Plan gelautet, das Gebäude bereits im September 2015 beziehen zu können – nun wurde aufgrund etlicher Baumängel und Schwierigkeiten bei der Suche nach Handwerkern der Dezember 2016 daraus.

Dennoch war die Feierlaune groß, als Oberbürgermeister Frank Schneider das Gebäude an die Enzberger Einsatzkräfte übergeben konnte, denen er für die Geduld dankte. Gekommen zum Festakt waren neben den Landtagsabgeordneten Stefanie Seemann (Grüne) und Erik Schweickert (FDP) auch Bezirksbrandmeister Jürgen Link, Kreisbrandmeister Christian Spielvogel, der Vorsitzende des Feuerwehrverbandes Markus Haberstroh auch zahlreiche Stadträte und natürlich Mitglieder der Feuerwehr.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.