nach oben
Viel über gesunde Ernährung, eine intakte Umwelt und das Bäckerhandwerk haben die zwölf Enzkreis-Minibäcker im vergangenen Jahr gelernt.
Viel über gesunde Ernährung, eine intakte Umwelt und das Bäckerhandwerk haben die zwölf Enzkreis-Minibäcker im vergangenen Jahr gelernt.
13.07.2011

Enzkreis-Minibäcker: Erfolgreich in der Backstube

Viel über gesunde Ernährung, eine intakte Umwelt und das Bäckerhandwerk haben die zwölf Enzkreis-Minibäcker im vergangenen Jahr gelernt. Initiator und Innungs-Obermeister Martin Reinhardt zog am Mittwoch ein positives Fazit. „Es hat sich gelohnt." An den Fragen, die die jungen Teilnehmer gestellt hätten und ihrem Interesse an den Veranstaltungen habe man das ablesen können.

Auch Schirmherr und Landrat Karl Röckinger spricht von einem Projekt, das nach einer Fortsetzung verlangt. „Die Kinder bekommen einen Einblick in einen Handwerksberuf und lernen, was man aus Produkten der Region herstellen kann.“ Neben den Besuchen in der Backstube verfolgten die jungen Teilnehmer bei Besuchen auf dem Bauernhof oder in der Mühle auch den Weg vom Korn zum Brot. Am Mittwoch legten die Minibäcker ihre praktische Prüfung ab. Dafür gab es ein Zeugnis der Handwerkskammer Karlsruhe. Aber allein der Duft, den die selbstgebackenen Kuchen, Pizzen, Brezeln und Brötchen verströmten, sprach für das Können der Jungbäcker. Für Organisator Martin Reinhardt ist nach dem ersten Enzkreis-Minibäcker-Projekt klar: „Das werden wir wieder machen.“ nad