nach oben
Einen Maulbronner Muli bekamen die Gemeinschaftsschüler als Willkommensgeschenk von Bürgermeister Andreas Felchle (links). Foto: Privat
Einen Maulbronner Muli bekamen die Gemeinschaftsschüler als Willkommensgeschenk von Bürgermeister Andreas Felchle (links). Foto: Privat
13.09.2017

Erste Gemeinschaftsschüler in Maulbronn

Maulbronn. Die Schule hat begonnen. Ein ganz besonderer Schulanfang war es dieses Jahr für das achte Schuljahr der Schule am Stromberg. Nach drei Jahren in Illingen beinhaltete der Wechsel in die 8. Klasse für die 56 Schüler auch den Standortwechsel nach Maulbronn.

Nach dem Gottesdienst wurden die Schüler – oder Lernpartner, wie es an der Gemeinschaftsschule heißt – von Schulleiter Andreas Petermann und Bürgermeister Andreas Felchle begrüßt. Petermann hob hervor, dass die Jugendlichen als erste Klassenstufe in Maulbronn in die Historie der Gemeinschaftsschule eingehen. Er dankte der Schule am Silahopp, der Stadt, dem Gemeinderat und den Bürgern, dass sie ein Jahr lang Umbau und Renovierungsarbeiten in Kauf genommen haben.

Die „zweite Halbzeit“ beginne, so Petermann. Zeit Schwerpunkte zu setzten. Ob Naturwissenschaft oder Sport, die Schüler werden sich verstärkt ihren Fähigkeiten entsprechend orientieren. Zum Halbjahr werde es Lernentwicklungsgespräche geben, in denen man sich Gedanken mache, ob man in der 9. Klassenstufe eher auf die Prüfung oder die 10. Klasse zuarbeite – oder gar auf eine weiterführende Schule.

Auch Bürgermeister Andreas Felchle ließ es sich nicht nehmen, die Gemeinschaftsschüler in Maulbronn herzlich willkommen zu heißen. Bis zur letzten Minute wurde noch gebaut, Fußbodenbeläge verlegt und geputzt. So ist dann auch fast alles fertig geworden. Einiges gibt es noch zu tun, so zum Beispiel der Aufzug, der auch Kindern mit körperlichen Einschränkungen eine Teilnahme am Unterricht möglich machen soll. Die endgültige Mensa wird im begonnenen Schuljahr realisiert und für