nach oben
VPE und Deutsche Bahn arbeiten in der Mobilitätszentrale eng zusammen. Die Stadt Mühlacker und der Enzkreis unterstützen finanziell. Über diese Kooperation freuen sich Reinhold Pohl (von links), Leiter des Regionalvertriebs Süd der DB Vertrieb, VPE-Geschäftsführer Axel Hofsäß, Landrat Karl Röckinger und OB Frank Schneider. Foto: Schierling
VPE und Deutsche Bahn arbeiten in der Mobilitätszentrale eng zusammen. Die Stadt Mühlacker und der Enzkreis unterstützen finanziell. Über diese Kooperation freuen sich Reinhold Pohl (von links), Leiter des Regionalvertriebs Süd der DB Vertrieb, VPE-Geschäftsführer Axel Hofsäß, Landrat Karl Röckinger und OB Frank Schneider. Foto: Schierling
29.09.2017

Erste Mobilitätszentrale im Bahnhof in Mühlacker eröffnet

Mühlacker. In Mühlacker ist am Freitag die erste Mobilitätszentrale eingeweiht worden. Neben längeren Schalterzeiten bietet dieses erweiterte Reisezentrum den Menschen in der Region vor allem kürzere Wege. Denn viele Angebote und vor allem auch Informationen gibt es hier unter einem Dach.

Sieben Serviceleistungenstehen den Besuchern ab sofort in Mühlacker zur Verfügung: Info mobil bietet einen kompletten Überblick über sämtliche Fahr-, Netz- und Zonenpläne. Kultur mobil gibt Tipps zu Sehenswürdigkeiten, kulturellen Veranstaltungen sowie Fahrrad- und Wanderwegen. Unter Neustart mobil können sich Neubürger in und um Mühlacker informieren und sie erhalten unter anderem eine kostenlose Tageskarte für das VPE-Netz.

Schule & Beruf mobil hilft attraktive Nahverkehrs-Lösungen für Schulen und Unternehmen beispielsweise bei Ausflügen und Geschäftsreisen zu finden. Mit Gemeinsam mobil weist der VPE auf Angebote einer von Dritten verantworteten Internetplattform hin und vermittelt optimale Mitfahrgelegenheiten. Unter Ticket mobil finden sich Tickets der Verbünde VPE, KVV und VVS. Über die VPE-App können zudem für den VPE-Bereich Fahrscheine elektronisch erworben werden. Und ein Beschwerdemanagement darf natürlich auch nicht fehlen. Daher kümmert sich Unbeschwertmobil um unzufriedene Kunden und schafft im Einzelfall Abhilfe.

Zwei weitere Punktesind zwar geplant, ließen sich bis zum Start aber noch nicht verwirklichen: Für ein Carsharing-Angebot fehlt noch ein Partner. Gespräche mit ansässigen Unternehmen wurden bereits geführt und es besteht auch ein grundsätzliches Interesse an einer Umsetzung mit Elektro-Autos. Für den angedachten Fahrradverleih ist die Finanzierung bewilligt. Das Konzept sieht für Mühlacker fünf Pedelecs direkt am Standort Bahnhofvorplatz vor. Allerdings kann es im Moment wegen einer Verzögerung der Ausschreibung der Region Stuttgart nicht umgesetzt werden. VPE-Geschäftsführer Axel Hoßsäß deutete jedoch an, dass es im Frühjahr so weit sein könnte.

Geöffnet hat die neue Mobilitätszentrale im Bahnhof in Mühlacker montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr.