nach oben
Christoph Glimpel (von links), der Dekan im Kirchenbezirk Pforzheim-Land, hielt die Predigt im Festgottesdienst zur Einsetzung von Gemeindediakon Raphael Beil und Pfarrer Markus Mall in Dürrn. Foto: Bischoff-Krappel
Christoph Glimpel (von links), der Dekan im Kirchenbezirk Pforzheim-Land, hielt die Predigt im Festgottesdienst zur Einsetzung von Gemeindediakon Raphael Beil und Pfarrer Markus Mall in Dürrn. Foto: Bischoff-Krappel
16.04.2018

Evangelische Kirche Dürrn freut sich über neue Seelsorger

Ölbronn-Dürrn. Anlässlich des Festgottesdienstes zur Einsetzung von Pfarrer Markus Mall und Gemeinde-Diakon Raphael Beil in die evangelische Kirche von Dürrn waren zahlreiche Gemeindemitglieder gekommen. „Heute herrscht hier Ausnahme-Zustand“, meinte eine Gottesdienst-Besucherin.

Die dicht besetzten Kirchenbänke machten deutlich, wie wichtig es für die Dürrner war, dass die Gemeinde nach unruhigen Zeiten schließlich wieder zwei hauptamtliche Seelsorger begrüßen kann. „Nun jauchzt dem Herrn alle Welt“, lautete daher passend das Eingangslied, welches die Gottesdienstbesucher, begleitet vom örtlichen Posaunenchor unter Leitung von Markus Combe, sangen. Seine Predigt begann Christoph Glimpel, Dekan im Kirchenbezirk Pforzheim-Land, mit einer ungewöhnlichen Rechnung: „Die Formel des heutigen Tages lautet: 0+1=2“. Die Erklärung folgte sogleich: „Wir hatten niemanden hier in Dürrn, wünschten uns einen Pfarrer und nun führen wir gleich zwei Personen in die hauptamtliche Gemeindeleitung ein.“

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.