nach oben
19.05.2017

Finanzlage in Sternenfels bessert sich

Sternenfels. Der Finanzhimmel über Sternenfels scheint sich zunehmend aufzuhellen. Bei den Haushaltsberatungen im Gemeinderat berichtete Kämmerer Markus Klein, dass die Gewerbesteuereinnahmen üppiger sprudeln würden. Ihre Summe könnte also realistisch um einiges höher ausfallen, als die bislang prognostizierten 800 000 Euro.

Konkret könnte der Betrag, den die örtlichen Firmen an die Gemeindekasse zahlen, sogar die Millionen-Grenze überschreiten. Auch der Einkommenssteueranteil, der der Gemeinde zufließe – bislang veranschlagt mit 1,6 Millionen Euro – könnte vielleicht um 80 000 Euro höher ausfallen. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund rechnet der Kämmerer damit, dass die bislang auf rund 300 000 Euro geschätzte Zuführungsrate vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt auch um einiges höher ausfallen könnte.

Mehr lesen Sie am Samstag in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.