nach oben
Flaggen für die Frauen gehisst
Flaggen für die Frauen gehisst © Deeg
25.11.2011

Flaggen für die Frauen gehisst

Einmal im Jahr, nämlich am 5. November, hisst Martina Klöpfer, Gleichstellungsbeauftragte des Enzkreises, die „Frei Leben ohne Gewalt“-Fahne. Am Freitag war es wieder so weit. Gemeinsam mit ein paar Mitstreiterinnen hatte sie sich vor dem Rathaus in Mühlacker versammelt, um auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen.

„Es ist sehr schwierig Zahlen zu nennen, wie viele Frauen von häuslicher Gewalt betroffen sind“, sagt Klöpfer gegenüber der „Pforzheimer Zeitung“. Denn es gebe für Betroffene keinen einheitlichen Meldeweg, sondern zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Doch eines weiß Klöpfer: Es sind mehr Frauen geworden, die einen Ausweg suchen. So sei das Pforzheimer Frauenhaus an seiner Kapazitätsgrenze angekommen, Frauen müssten teilweise in andere Frauenhäuser gebracht werden, und auch Klöpfer selbst berate immer mehr Frauen. de