nach oben
Horst Bauer (oben) hat mit Franz Halmich (unten) eine CD herausgebracht. Privat
Horst Bauer (oben) hat mit Franz Halmich (unten) eine CD herausgebracht. Privat
30.12.2011

Flippers-Schlager „Weine nicht, kleine Eva“ findet eine Fortsetzung

Wer kennt sie nicht – die kleine Eva, die den Flippers den großen musikalischen Erfolg beschert hat? Ende der 60er-Jahre von Franz Halmich und Bernd Hengst komponiert, eroberte das Lied Hörfunk und Fernsehen und gehört bis heute zu den bekanntesten deutschen Schlagern. Nun haben Halmich und der Königsbacher Horst Bauer mit dem Lied „Kleine Eva Maria“ eine Fortsetzung des Flippers-Schlagers auf den Markt gebracht.

Für Bauer war die Begegnung mit Halmich auch eine Rückkehr zur Musik. Nachdem er annähernd 30 Jahre lang mit unterschiedlichen Bands auf der Bühne stand, hatte er sein Engagement zurückgefahren, nachdem er sich mit einem Reisebüro selbstständig gemacht hatte. Nun hatte Halmich also eine Melodie und Bauer fing, sobald er diese gehört hatte, an zu texten. Von der kleinen Eva und der neuen Melodie inspiriert, schrieb Bauer die Geschichte fort. Das Thema: Ein Paar, die Liebe und ihr Wiedersehen.