nach oben
© Symbolbild PZ
16.02.2019

Flüssige Aluminium-Schlacke entzündet sich in Mühlacker Industriebetrieb

Mühlacker. In einem Industriegebiet in Mühlacker hat sich am Freitagabend flüssige Aluminium-Schlacke in einem Container entzündet. Durch die Wärmestrahlung drohte der Brand, auf eine Vorhalle überzugreifen, in der Stickstoffbehälter gelagert wurden.

Die Floriansjünger aus Mühlacker eilten um 22.33 Uhr zu der betroffenen Straße an der Lugwaldstraße. "Bei Aluminium ist immer Vorsicht geboten, denn man kann es mit Wasser nicht löschen", erklärte ein Sprecher der Integrierten Leitstelle gegenüber PZ-news. Deshalb sicherten die Einsatzkräfte mit Pulverlöschern den Brandort.

Eine private Transportfirma stellte den betroffenen Container auf einer Freifläche ab, wo er von der hinzugerufenen Feuerwehrabteilung aus Enzberg mit Sandsäcken zusätzlich gesichert wurde. Die Mitarbeiter der betroffenen Firma entfernten außerdem mit Gabelstaplern die Stickstoffflaschen aus dem Gefahrenbereich.

Die Feuerwehr Mühlacker hat von dem Einsatz auf Facebook berichtet: