nach oben
Die Förderung zur Ortskernsanierung in Illingen soll weiterlaufen.
Die Förderung zur Ortskernsanierung in Illingen soll weiterlaufen.
28.02.2011

Förderung zur Ortskernsanierung soll weiterlaufen

ILLINGEN. Die Förderung der Ortskernsanierung Illingens, die am 31. Dezember diesen Jahres ausläuft, soll nach dem Willen des Gemeindeverwaltung um zwei Jahre verlängert werden. Laut Bauamtsleiterin Ottilie Läkemäker hat sich die Sanierung der Ortsmitte im Bereich "Paulinenstarße" bisher sehr gelohnt. "Wir haben bei den bislang verwirklichten Projekten eine Menge für das Flair unseres Ortes erreicht", sagt Ottilie Läkemäker im Gespräch mit der "Pforzheimer Zeitung".

Im Rahmen der Förderung kann die Gemeinde bis zu 25 000 Euro pro renovierter Wohnung bezuschussen. Momentan sei man dabei, Objekte, die bislang der Stadt gehören, an einen sanierungswilligen Käufer zu bringen. Eines dieser Häuser steht an der Seestraße 21 (Foto). Das so genannte Ackerbürgerhaus aus dem 17. Jahrhundert könnte aufgrund seiner Lage direkt am Schmiebach laut Gemeindeverwaltung nach seiner Renovierung zum neuen Vorzeigeobjekt der Ortskernsanierung werden. max