20190512_0028004
Spurensuche am Unfallort: Die Polizei hatte schnell einen hohen Fahndungsdruck aufgebaut, was den Unfallfahrer dazu brachte, sich bei der Polizei zu stellen.
20190512_0028010
Zentimeter für Zentimeter haben Polizisten auf der L1125 bei Sachsenheim nach Unfallspuren gesucht. Ein Ford-Fahrer hatte eine vierköpfige Fußgängergruppe erfasst und einen 21-Jährigen tödlich verletzt.

Ford-Fahrer fährt Fußgänger an und flüchtet - Ein Toter, drei Verletzte

Sachsenheim. Obwohl er vier Menschen angefahren und einen von ihnen tödlich verletzt hat, ist ein 42-jähriger Fahrer eines metallicschwarz lackierten Ford C-Max in der Nacht zum Sonntag vom Unfallort an der L1125 auf Höhe des Industriegebiets am östlichen Ortsrand von Großsachsenheim geflüchtet. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, blieben im Verlauf der Nacht ohne Erfolg. 

20190512_0028003
Bildergalerie

Ford-Fahrer fährt vier Passanten um: Ein Toter

Der Mann aus dem Landkreis Ludwigsburg meldete sich im Laufe des Nachmittags freiwillig bei der Polizei und stand auf der Dienststelle der Verkehrspolizeidirektion für die Folgemaßnahmen zur Verfügung. Sein Führerschein und der Ford C-Max wurden von der Polizei einbehalten.

Um 2.10 Uhr hatte der Ford-Fahrer die vierköpfige Fußgängergruppe erfasst. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge waren die Fußgänger vermutlich von einer nahegelegenen Tankstelle kommend am Fahrbahnrand der L1125 auf dem Weg nach Sachsenheim und wurden dabei von dem aus Richtung Bietigheim heranfahrenden Unbekannten von hinten erfasst. Der 21-Jährige wurde durch die Luft und gegen einen angrenzenden Metallzaun geschleudert und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Zwei Frauen und ein Mann im Alter von 26, 22 und 27 Jahren zogen sich Verletzungen zu und wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

In die Ermittlungen wurde noch in der Nacht ein Sachverständiger einbezogen. An der Unfallstelle stellte die Polizei mehrere Fahrzeugteile sicher, die einem metallicschwarzen Ford C-Max der Baureihe 2007 bis 2010 zugeordnet werden konnten. Aufgrund der gesicherten Spuren und der vorgefundenen Teile ging die Polizei davon aus, dass das Fahrzeug des Unfallflüchtigen vorne rechts und an der Beifahrerseite beschädigt worden sein muss. Der rechte Außenspiegel wurde komplett abgerissen.

Personen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Telefon (0711) 6869-0, oder der nächstgelegenen Polizeidienststelle zu melden.

Schreckliches Unfallwochenende 

Es ist kein guter Tag für Autofahrer in der Region. Die Rettungskräfte sind nahezu im Dauereinsatz. Am Samstag hatten sich bereits zwei furchtbare Unfälle mit Todesfolge ereignet. In der Nacht auf Sonntag gab es einen weiteren tödlichen Unfall.

Auto prallt in Pforzheim gegen Baum und überschlägt sich – 27-Jähriger stirbt

Tödlicher Unfall bei Tiefenbronn: 30-Jähriger prallt mit Auto gegen Baum

Ford-Fahrer fährt in Fußgängergruppe und flüchtet - Ein Toter, drei Verletzte