nach oben
Die Verbindung von Bier und Kunst ist möglich: Das unterstreichen Robert Volk und Daniela Jakob bei der gemeinsamen Ausstellung „BierSamtMensch“. Foto: Fux
Die Verbindung von Bier und Kunst ist möglich: Das unterstreichen Robert Volk und Daniela Jakob bei der gemeinsamen Ausstellung „BierSamtMensch“. Foto: Fux
21.05.2018

Fotoausstellung in Wiernsheim zeigt die Verbindung von Mensch und Bier

Wiernsheim. Eine ungewöhnliche und faszinierende Ausstellung an einem für Kunst besonderen Ort, nämlich in der Adler-Brauerei Wiernsheim, faszinierte am Pfingstsonntag die Besucher: Die Kombination und das Zusammenspiel von Bier und Mensch. Wer durch die Ausstellung „BierSamtMensch“ streifte, war von den Porträtbildern der Fotografin Daniela Jakob, die Mensch und Bier gleichsam in Szene und in Beziehung setzt und künstlerisch niveauvoll miteinander verbindet, beeindruckt.

Herausgekommen sind Bier samt Mensch und zusätzlich noch fotografische und künstlerische Stillleben in Sachen Genuss. Denn die Biere, allesamt Köstlichkeiten der Wiernsheimer Brauerei, spielen eine entscheidende Rolle. So bringen Robert Volk, leidenschaftlicher Braumeister, und seine Familie das Thema, das Bier ein, das zu den porträtierten Menschen und ihren Berufen passt und diese mit dem Getränk und der Region künstlerisch verbindet. Zu sehen ist beispielsweise eine Schornsteinfegerin aus dem heimischen Bezirk oder ein Jäger mit dem zu ihm passenden Bier.

Wer die großformatigen Fotos auf Leinwand, im Chiaroscuro Stil, ein in der Spätrenaissance und im Barock entwickeltes Gestaltungsmittel der Grafik und Malerei, das sich durch starke Hell- Dunkelkontraste auszeichnet, betrachtet, muss mehrmals und genau hinschauen, denn die Fotos von Daniela Jakob wirken wie gemalte Bilder. Hell und Dunkel finden sich auch in verschiedenen Bierstilen, in Fotoeinstellungen, Perspektiven und Blickwinkeln, in den Menschen, die im Kontrast portraitiert wurden, wieder. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ (ausgabe Mühlacker) oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.