nach oben
Direkt nach dem Öffnen hielt der mit einer Sturmmaske bekleidete unbekannte Mann ein mitgeführtes Messer der Angestellten an den Hals.
Direkt nach dem Öffnen hielt der mit einer Sturmmaske bekleidete unbekannte Mann ein mitgeführtes Messer der Angestellten an den Hals. © dpa (Symbolbild)
05.07.2012

Frau in Spielhalle Messer an den Hals gedrückt

Bereits am frühen Dienstagmorgen kurz nach Mitternacht wurde eine Spielhalle in der Frankfurter Straße in Maulbronn von einem Einzeltäter überfallen. Kurz nach der Schließung der Spielhalle klopfte ein unbekannter Täter von außen gegen die verschlossene Tür, weshalb die 52-jährige Angestellte die Tür nochmals öffnete.

Direkt nach dem Öffnen hielt der mit einer Sturmmaske bekleidete unbekannte Mann der Angestellten ein mitgeführtes Messer an den Hals.

Der Täter führte die Angestellte zielstrebig zum Kassenbereich, wo er die 52-Jährige anwies, in eine mitgeführte weiße Plastiktüte den Kasseninhalt von mehreren hundert Euro zu verstauen. Die Angestellte wurde hierbei nicht verletzt. Anschließend verließ der Mann die Spielhalle in unbekannte Richtung.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: 1,68 bis 1,70 Meter groß, schlanke, aber nicht schmächtige Statur, etwa 30 bis 35 Jahre alt, dunkle Augen und dunkle Augenbrauen, bekleidet mit dunkelgrauer grobgestrickter Sturmmaske, hüftlange dunkelgraue/dunkle Winterjacke, dunkelblaue Jeans. Der Täter sprach dialekt- und akzentfrei deutsch.

Bereits am 14. Oktober 2011 wurde diese Spielhalle von zwei unbekannten männlichen Tätern überfallen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand scheint kein Zusammenhang zwischen den beiden Taten zu bestehen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Mühlacker unter der Telefonnummer (07041) 96930 entgegen.

Leserkommentare (0)