nach oben
30.06.2008

Freude über EM-Titel: Spanier tanzen Flamenco

MÜHLACKER/KNITTLINGEN. Mehr als 2000 Fans haben gestern Abend von Schmie bis Mühlacker vor Fernsehwänden mit den EM-Teams mitgefiebert. Einige Spanier tanzten nach dem Sieg ihres Teams Flamenco auf der Straße.

Die Polizei sah sich am Abend sogar auf dem Pfleghof in Knittlingen um. „Hier ist alles in Ordnung“, sagte Einsatzleiter Frank Krebs vom Revier in Mühlacker zur PZ. Mehr als 250 junge Fans saßen vor dem Steinhaus und drückten dem deutschen Team vergeblich die Daumen. „Nach dem Finale sind wir ausverkauft“, betonte Vorsitzender Peter Kohlmetz von der Stadtkapelle. Sogar 200 heiße Würstchen wurden den sechs Helfern wie warme Semmeln aus den Händen gerissen. In der Steinhauer-Idylle von Schmie kamen die 100 Fußballfreunde um Turner-Schriftführerin Katharina Schwarz nur mühsam in Stimmung. Erst Thomas Sturm, der mit seinem achtjährigen Sohn Johannes und Musiktalent Maria Müllerperth („Ich mag besonders Philipp Lahm“) die La-Ola-Welle einstudierte, brachte die TV-Vereinstruppe in Bewegung. „Die bereit gestellten 100 Liter Bier sind bald weg getrunken“, war Vereins-Vize Ralph Abt hinter der Theke in der Turnhalle überzeugt.

Tenor fragt nach Gerd Müller

Auf dem Kelterplatz in Mühlacker konnte nur der 22-jährige Künstler Thomas Fiege von der Hindenburgstraße mit seiner spanischen Flagge jubeln. „Ich fühle mich hier schon einsam“, meinte der junge Mann, dessen Eltern aus Valencia nach Mühlacker gezogen waren. Viele der 500 Zuschauer auf den Bänken ertränkten ihren Frust im Bier, das dank einer logistischen Meisterleistung der MGV-Chöre von Mühlacker aber nie ausging. „Bei uns Deutschen vermisse ich einen Torjäger wie früher Gerd Müller“, sagte zweiter Tenor Leopold Brunner, der immer wieder neue Biergläser organisieren musste. Die öffentliche TV-Übertragung sei aber eine „herausragende Idee“ gewesen.

Vor Spielbeginn hatten sich in den Szenekneipen an der Bahnhofstraße schon mehr als 200 Jugendliche versammelt. Viele Mädchen trugen die deutsche Fahne als Rock. Ein Dutzend spanischer Fans tanzte vor einem Lokal am Bahnhof aus lauter Freude Flamenco. Aufatmen im Polizeirevier: Der spanische EM-Sieg reduzierte die Herausforderungen.