nach oben
Fühlt sich wohl in Lienzingen: Die Irin Viktoria Damilola Adeeko mit Christine Schlagentweith (von links).
Fühlt sich wohl in Lienzingen: Die Irin Viktoria Damilola Adeeko mit Christine Schlagentweith (von links). © Lutz
23.08.2011

Für eine Woche Gutzele statt Guinness

MÜHLACKER-LIENZINGEN. Es kommt selten vor, dass unsere Breitengrade einmal für ihr Wetter gelobt werden. Für Viktoria Damilola Adeeko, die momentan aus ihrer Heimat Irland zu Besuch in Mühlacker weilt, ist Deutschland jedoch auch wegen des Wetters immer eine Reise wert, und das nicht nur bei den derzeitigen sommerlich-heißen Temperaturen.

„Hier in Deutschland ist es eigentlich immer wesentlich wärmer als bei uns daheim“, sagt die 20-Jährige, die für acht Tage die Lienzingerin Christine Schlagentweith besucht und dafür die irische Hauptstadt Dublin gegen das beschauliche Lienzingen eintauscht. Die beiden jungen Frauen kennen sich seit einem Schüleraustausch aus dem Jahr 2007. Christine Schlagentweith, die damals das Mühlacker Theodor-Heuss-Gymnasium besuchte, ist der Austausch noch in guter Erinnerung: „Wir waren damals für fünf Tage in Irland, und kurz vor Weihnachten haben uns die Iren dann für wiederum fünf Tage in Mühlacker besucht. Das war schon eine tolle und aufregende Zeit.“ Christine Schlagentweith und Viktoria Adeeko haben sich damals auf Anhieb gut verstanden und auch nach dem Austausch regelmäßig Kontakt gehalten. „Zum Glück gibt es ja so etwas wie Facebook, wo man sich so schnell nicht wieder aus den Augen verliert“, sagt Christine Schlagentweith, die ihrer Freundin in den acht Tagen des Besuchs möglichst viel von der Umgebung rund um Lienzingen zeigen möchte. Spätestens im nächsten Jahr, so zumindest ist der Plan, steht dann ein Besuch in Irland auf der Agenda. max