nach oben
Ein Kritikpunkt an Mühlacker ist, laut Hochschulstudie, die Enge und Verkehrsbelastung der Bahnhofstraße.
Bahnhofstraße © Reiling
24.11.2010

Für eine jüngere Stadt und eine ruhigere Bahnhofstraße

MÜHLACKER. Mühlacker zieht als starke Schulstadt viele junge Menschen an, bietet ihnen aber derzeit wenig Angebote. Das ist ein zentrales Ergebnis der Hochschulstudie City-Management Mühlacker. Professor Hans-Manfred Niedetzky von der Hochschule Pforzheim hatte sie auch dem Gemeinderat vorgestellt - verbunden mit dem Rat, mehr aus der Rolle als Schulstandort zu machen.

Viele Erkenntnisse der Studenten stießen bei den Räten auf offene Ohren. Die SPD-Fraktion will gleich einen Kritikpunkt anpacken, der den Studenten von vielen Menschen aus Mühlacker und Umgebung genannt worden war: Gegen die Enge und Verkehrsbelastung der Bahnhofstraße beantragt die SPD eine Einbahnregelung auf Probe.

Der Vorstoß kommt nach Auffassung von Günter Bächle (CDU) allerdings zu früh. Zuerst müsse sich der Gemeinderat darauf verständigen, welche Ziele genau man mit dem City-Management erreichen wolle. Nur dann könne man beurteilen, ob das City-Management die Stadt vorwärts bringe oder nicht. hei