nach oben
Gute Stimmung bei "Enzival" in Mühlacker. © Seibel
04.09.2016

Für jeden Geschmack etwas dabei - „Enzival“ sorgt für Unterhaltung in den Mühlacker Enzgärten

Lateinamerikanische Musik klingt am Sonntagnachmittag durch die Enzgärten in Mühlacker. Kinder tollen ausgelassen auf dem Spielplatz neben der Bühne. Und die Erwachsenen genießen ein kühles Getränk und führen angeregte Gespräche oder schauen auf die Bühne, wo gerade die „Grupo Andaré“ spielt.

Bildergalerie: Enzival verbreitet Sommerfeeling in Mühlacker

Mittendrin die neue Leiterin der Volkshochschule, Martina Terp-Schunter, die für die Stadt Mühlacker das dreitägige „Enzival“ auf die Beine gestellt hat. Sie wirkt gelöst und zufrieden. „Es läuft wirklich gut“, erzählt sie. Um 11 Uhr seien schon rund 100 Besucher auf dem Festgelände gewesen. Und bei den Konzerten am Freitag- und Samstagabend mit „Knutschfleck“ und „The Beat Brothers“ seien es jeweils rund 600 Zuhörer gewesen, schätzt sie. Besonders stolz ist sie darauf, dass das Programm ganz unterschiedliche Menschen angelockt hat. „Es ist ein Fest für Alle“, sagt sie: Jung und Alt sowie Familien.

So lud „Knutschfleck“ am Freitagabend mit Neue Deutsche Welle und deutschen Partyhits zum Tanzen ein. Am Samstagnachmittag verzauberte der Comedy-Entertainer Dino Lampa mit elastischer Akrobatik sowie Jonglage mit Pizzateig, Kegeln und Bällen. Insgesamt sieben Gruppen hatte Terp-Schunter in den drei Tagen für die von der Stadt zur Verfügung gestellten 23 000 Euro in die Enzgärten geholt. „Damit die Gäste hier kostenlos eine schöne Zeit verbringen können.“ Die Leiterin der Volkshochschule hofft, dass der Gemeinderat auch im nächsten Jahr wieder Geld zur Verfügung stellt. Denn: „Wir haben einen Rohdiamanten geborgen. Den schleifen wir gerne in den nächsten Jahren zurecht.“