nach oben
Die Feuerwache soll trotz der Probleme Anfang 2020 am Senderhang eingeweiht werden können. Foto: Gonzalez
Die Feuerwache soll trotz der Probleme Anfang 2020 am Senderhang eingeweiht werden können. Foto: Gonzalez
28.02.2018

Furcht vor weiterem Kostenschock bei der Feuerwache in Mühlacker

Mühlacker. Die Feuerwehr ruft man normalerweise, wenn Not am Mann ist. Derzeit ist in Bezug auf den Neubau der Wache am Senderhang in Mühlacker allerdings sprichwörtlich Feuer unterm eigenen Dach. Wie berichtet, wird der Bau mindestens rund zwei Millionen Euro teurer als geplant – und die Stadtverwaltung zeigt sich über diesen Umstand alles andere als begeistert.

Noch deutlicher wurden am Dienstagabend einige Mitglieder des Gemeinderats. Durch die Bank wurde die Kostensteigerung sehr kritisch bewertet – und ganz offen stellte so mancher die Frage, ob die Stadtverwaltung mit der momentanen Aufgabenfülle nicht womöglich schlicht und ergreifend überfordert sei. Rolf Leo (Freie Wähler) beispielsweise sprach seine Zweifel an, ob man sich weitere Großprojekte wie den Abriss des Mühlehofs noch in diesem Jahr aufzwängen sollte. Dabei ist der Abbruch des Gebäudes nicht nur beschlossen, wie SPD-Sprecher Jürgen Metzger betonte, sondern laufe in Teilen bereits, erklärte Oberbürgermeister Frank Schneider. Beispielsweise habe man vorbereitend längst Bäume fällen lassen.

Hintergrund der ausführlichen Debatte sind auch die Erfahrungen der Vergangenheit: So gab es beim Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Enzberg Probleme, beim Jugendhaus und auch in die neue Lindach-Sporthalle regnete es bereits kurz nach der Fertigstellung hinein.

Wolfgang Buchtala (CDU) sieht nun ähnliche Probleme auf den Feuerwachen-Bau zurollen. Wenn bereits so früh in der Bauphase eine Kostenexplosion passiere, werde sich dies sicherlich wie ein roter Faden durch das Gesamtprojekt ziehen, vermutet er.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.