nach oben
Rund 400 Besucher ließen sich mit Essen und Trinken in der Kelter bestens bewirten.
Rund 400 Besucher ließen sich mit Essen und Trinken in der Kelter bestens bewirten.
Erlesenen Wein kredenzt der Freudensteiner Winzerverein bei der zweiten Auflage von „Wein und Kulinarik“ mit Schriftführer Timo Steinhilper (von links), dem Vorsitzenden Friedrich Zimmermann junior, Hans Krauß, Günter Hauf und dem stellvertretenden Vorsitzenden Horst Steinhilper. Fotos: Prokoph
Erlesenen Wein kredenzt der Freudensteiner Winzerverein bei der zweiten Auflage von „Wein und Kulinarik“ mit Schriftführer Timo Steinhilper (von links), dem Vorsitzenden Friedrich Zimmermann junior, Hans Krauß, Günter Hauf und dem stellvertretenden Vorsitzenden Horst Steinhilper. Fotos: Prokoph
05.05.2019

Gaumenfreuden und edle Tropfen - Freudensteiner Winzerverein lädt ein zu „Wein & Kulinarik“

Knittlingen/Freudenstein/Hohenklingen. Rund 400 Besucher tummeln sich bei „Wein & Kulinarik“ in Freudenstein. Winzerverein serviert zum Rebensaft Lammbraten und Maultaschen.

Essen und Trinken hält ja bekanntlich Leib und Seele zusammen. Dieser Spruch hat sich am gestrigen Sonntag einmal mehr bei der zweiten Auflage von „Wein & Kulinarik“ des Freudensteiner Winzervereins bewahrheitet. Denn rund 400 Besucher aus nah und fern ließen sich dabei in der Freudensteiner Kelter das gute Angebot nicht entgehen und forderten von den rund 30 Helfern des 90 Mitglieder zählenden Vereines höchsten Einsatz.

„Wir bieten heute unsere Freudensteiner und Hohenklinger Weine passend zu einem guten Essen an“, erläuterte Timo Steinhilper, um was es ging. Denn Lemberger aus dem Holzfass mundete gut zu dem angebotenen Lammbraten mit Kartoffeln und Gemüse. Und zu den Maultaschen schmeckte der klassische Trollinger aus dem großen Portfolio der Weinbaugenossenschaft (WG) Freudenstein-Hohenklingen, deren Erzeugnisse der Winzerverein als Förderverein der WG unterstützt. Zum Schweinemedaillon konnte unter anderem auch der Schwarzriesling „Weinherbst“ als gute Ergänzung genossen werden.

Neu ist bei der Weinbaugenossenschaft der Silvaner, der sehr gut zum derzeitigen Spargel passt. Auf 15 Hektar Fläche baut die WG Freudenstein-Hohenklingen 90 Prozent rote und zehn Prozent weiße Trauben an. „Heute geht es uns einfach darum, gutes Essen, guten Wein und gute Gespräche zu genießen“, fasste der stellvertretende Vorsitzende Horst Steinhilper die Intention des Freudensteiner Winzervereins zusammen. „Wir haben in unserem Verein einen großen Zusammenhalt und engagierte Mitglieder, die etwas in unserem Ort bewegen wollen“, ergänzte Timo Steinhilper. „Wir sind heute von Knittlingen hergewandert. Das ist eine tolle Veranstaltung hier“, meinte der Ötisheimer Besucher Werner Stahl.