nach oben
Über die Sanierung und den Werdegang des neuen Gemeinschaftsraums für Senioren in der Dürrmenzer Hofstraße 25 haben FWD-Geschäftsführer Matthias Günther (Mitte), Betreuerin Christine Gatsas (von links) und Ingeborg Keppler, Geschäftsführerin der Diakoniestation Mühlacker, auch mit einer selbstgefertigten Foto-Tafel informiert. Unterstützt und begleitet wurde das Projekt unter anderem auch von Bürgermeister Winfried Abicht und Freie-Wähler-Stadtrat Rolf Leo. Foto: Hepfer
Über die Sanierung und den Werdegang des neuen Gemeinschaftsraums für Senioren in der Dürrmenzer Hofstraße 25 haben FWD-Geschäftsführer Matthias Günther (Mitte), Betreuerin Christine Gatsas (von links) und Ingeborg Keppler, Geschäftsführerin der Diakoniestation Mühlacker, auch mit einer selbstgefertigten Foto-Tafel informiert. Unterstützt und begleitet wurde das Projekt unter anderem auch von Bürgermeister Winfried Abicht und Freie-Wähler-Stadtrat Rolf Leo. Foto: Hepfer
11.01.2019

Gemeinschaftsraum im ehemaligen Dürrmenzer „Eisen Schuler“ vorgestellt

Mühlacker-Dürrmenz. Schon seit Oktober wird der neue Gemeinschaftsraum im Erdgeschoss der Dürrmenzer Hofstraße 25 von den Senioren genutzt, die in der Anlage „Dürrmenzer Hof“ für betreutes Wohnen logieren. Am Donnerstag folgte nun die offizielle Vorstellung der nagelneuen Räumlichkeiten.

Matthias Günther, Geschäftsführer der FWD-Hausbau, die das Projekt entwickelt hat, ließ den über rund vier Jahre dauernden Werdegang der Sanierungsmaßnahmen Revue passieren und stellte vor dem zahlreich erschienenen Publikum fest: „Ihnen ist anzumerken, dass Sie die neuen Räumlichkeiten schnell liebgewonnen haben.“ Günther wies auch auf die „prominente Lage“ der Räumlichkeiten im Herzen von Dürrmenz hin und machte deutlich, dass man gemeinsam mit den Senioren ein Konzept erarbeiten wolle, um den Raum zu einem „offenen Haus“ weiterzuentwickeln. Mühlackers Bürgermeister Winfried Abicht erinnerte an die Schwierigkeiten bei der baulichen Umsetzung des Projekts. „Gerade die unter Denkmalschutz stehenden Eisensäulen im ehemaligen ‚Eisen Schuler‘ haben uns mehr als eine Nacht Kopfzerbrechen bereitet“, gestand Abicht.

Mehr lesen Sie am Samstag, 12. Januar, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.