nach oben
Lamin Kanteh Momodou, Heidi Kässer, Njia Salman (hinten von links) sowie Ulrich Noller, Ebrima Kora, Sanneh Suwaibou und Pfarrer Jürgen Götze (vorne von links) in einem Zimmer der Asylunterkunft. Foto: Münderlein
Lamin Kanteh Momodou, Heidi Kässer, Njia Salman (hinten von links) sowie Ulrich Noller, Ebrima Kora, Sanneh Suwaibou und Pfarrer Jürgen Götze (vorne von links) in einem Zimmer der Asylunterkunft. Foto: Münderlein
02.05.2014

Geschürte Ängste abbauen: Begegnungsabend mit Asylbewerbern

Sie nennen sie liebevoll „Mama Heidi“ oder „Vater Uli“. Heidi Kässer und Ulrich Noller helfen den Asylbewerbern von Ölbronn, in der neuen Umgebung klar zu kommen: Sie gehen mit ihnen einkaufen, vermitteln zwischen Behörden oder hören einfach nur zu. Die jungen Männer freuen sich immer, wenn sie kommen, denn Kontakt nach außen haben sie kaum.

„Es ist sehr schwierig, Deutsch zu lernen, wenn ich es mit niemandem üben kann“, sagt Sawaneh Ismaila auf Englisch. Der 22-Jährige ist einer der acht Asylbewerber aus Gambia (Westafrika), die sich eine der Wohnungen in den Asylunterkünften hinter der Abfallbeseitigungsanlage von SITA bei Ölbronn teilen. Außerdem leben dort auch acht Algerier, die sich ebenfalls eine Wohnung teilen, sowie zwei Familien aus Mazedonien. „Die Asylbewerber sind hier weit ab vom Schuss“, sagt Ulrich Noller mit einem verärgerten Kopfschütteln. Tatsächlich sind es rund zwei Kilometer bis nach Ölbronn. Anschluss zur Gemeinde oder Kontaktaufnahme mit Bürgern besteht kaum.

Diese Situation wollen Kässer und Noller ändern und haben Ölbronns evangelischen Pfarrer Jürgen Götze mit ins Boot geholt. Sie planen einen Begegnungsabend, an dem sich die Asylbewerber vorstellen und ins Gespräch mit den Ölbronnern kommen können. Er findet am Dienstag, 13. Mai, um 19.30 Uhr im Steinbeißhaus in Ölbronn statt. Durch Austausch sollen mögliche Ängste unter den Bürgern abgebaut werden, sagt Pfarrer Jürgen Götze.

Mehr lesen Sie in der „Pforzheimer Zeitung“ (Ausgabe Mühlacker) oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.