nach oben
Michael Essig, Max Hohenschläger und Markus Schellinger (von links) mit einem Plan des Sinnesgartens, der beim Altenzentrum St. Franziskus entsteht.
Sinnesgarten © Schmid
01.06.2011

Geschützter Sinnesgarten für Senioren in Planung

MÜHLACKER. Deutlich aufwerten will das Altenzentrum St. Franziskus den Garten der Einrichtung in der Mühlacker Innenstadt. Speziell auf die Bedürfnisse der dementen Bewohner soll damit eingegangen werden. Auf rund 400 Quadratmetern ist ein Sinnesgarten mit geebneten Wegen, Kräuterbeeten, Obstspalieren, Weinreben und einem Spielbereich für die Kinder des Mehrgenerationenhauses geplant.

Die Umbaukosten beziffert Markus Schellinger, Leiter des Altenzentrums, mit rund 114 000 Euro. Davon muss die Einrichtung selbst rund zwei Drittel stemmen. Die ARD-Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ fördert über die Stiftung „Deutsches Hilfswerk“das restliche Drittel.

Seit Mai sind die Bagger der Mühlacker Firma Hohenschläger im Park des Altenzentrums St. Franziskus unterwegs. Anhand der Planungen des Gartenarchitekten Michael Essig werden Bereiche des Gartens umgestaltet. Eine Trockenmauer soll den Garten begrenzen. An Arbeitstischen nahe einem Hochbeet können die Senioren später selbst werkeln. nad