nach oben
Als Bezirksbrandmeister kann Jürgen Link aus Schmie die komplette Einsatzleitung des Regierungspräsidiums Karlsruhe übernehmen. Über ihm steht in der Hierarchie nur noch der Landesbranddirektor des Innenministeriums.  Prokoph
Als Bezirksbrandmeister kann Jürgen Link aus Schmie die komplette Einsatzleitung des Regierungspräsidiums Karlsruhe übernehmen. Über ihm steht in der Hierarchie nur noch der Landesbranddirektor des Innenministeriums. Prokoph
12.05.2017

Gewappnet für jede Krise

Maulbronn. Jürgen Link aus Schmie ist das, was man einen Hardliner nennt. Man kann den ruhigen und besonnenen Bezirksbrandmeister des Regierungsbezirks Karlsruhe auch als Feuerwehrmann mit Leib und Seele bezeichnen, als jemanden, der sein persönliches Ziel früh gefunden und beständig und konsequent verfolgt und realisiert hat. Denn schon als Kind hat der heutige Maulbronner Stadtrat und Vorsitzende des TV Schmie gewusst, dass er später einmal hauptberuflicher Feuerwehrmann werden will.

Mittlerweile ist er Bezirksbrandmeister. Er bekommt die Einsätze im Bereich des Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe auf seinen Tisch und beschließt dann, ob er ausrückt. Ein großes Anliegen ist für Jürgen Link der Katastrophenschutz. Im Jahr 2010 hat er in einem Arbeitskreis das Krisenhandbuch Stromausfall mitentwickelt. Und als hauptberuflicher Bezirksbrandmeister referiert Link in Gemeinden, so wie schon im Illinger Gemeinderat, darüber, wie man sich bei einem Stromausfall schützen kann.

Mehr lesen Sie am Samstag in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.