nach oben
Züchtersenior Erich Burger mit einem New-Hampshire-Hahn und Jungzüchterin Milena Weiß mit einer Zwerg-Wyandotte – während die beiden Tiere in etwa gleich alt sind, liegen zwischen dem Mädchen und dem Senior stolze 73 Jahre. Foto: Kollros
Züchtersenior Erich Burger mit einem New-Hampshire-Hahn und Jungzüchterin Milena Weiß mit einer Zwerg-Wyandotte – während die beiden Tiere in etwa gleich alt sind, liegen zwischen dem Mädchen und dem Senior stolze 73 Jahre. Foto: Kollros
15.08.2017

„Göckelesfest“ bei den Rassegeflügelzüchtern in Mühlacker

Mühlacker. Es war nicht zum Wiehern – sondern vielmehr zum Krähen, auch wenn kein Hahnenschrei-Wettkampf angesagt war. Bei den Rassegeflügelzüchtern stand das traditionelle „Göckelesfest“ mit Jungtierschau auf dem Programm, und so mancher der gerade mal fünf Monate alten Hähne machte im Ausstellungsraum lautstark auf sich aufmerksam.

Vier erfahrene Züchter, der Älteste 82, und zwei Jugendliche, die Jüngste neun Jahre alt, stellten einen Ausschnitt ihrer diesjährigen Zuchterfolge aus. In den Käfigen tummelten sich rund 50 Vertreter von sieben Hühner- und fünf Zwerghuhn-Rassen. Darunter waren drei Rassen aus der vereinseigenen Zuchtanlage, die übrigen aus heimischen Tierhaltungen.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.