nach oben
Über die Spende von 8100 Euro freuen sich der Feuerwehrnachwuchs mit Kommandant Roland Baral (von links) sowie Klaus-Peter Böhringer vom Vorstand der Stiftung und Jugendwart Jörg Weigmann. Foto: Prokoph
Über die Spende von 8100 Euro freuen sich der Feuerwehrnachwuchs mit Kommandant Roland Baral (von links) sowie Klaus-Peter Böhringer vom Vorstand der Stiftung und Jugendwart Jörg Weigmann. Foto: Prokoph
12.06.2018

Großzügige Spende: Wiernsheimer Scheuermann-Stiftung unterstützt Jugendfeuerwehr

Wiernsheim. Das Herz der Wiernsheimer Scheuermann-Stiftung schlägt unter anderem auch für die Jugendfeuerwehr der Plattengemeinde.

Denn am Freitagabend hat Vorstand der Stiftung Klaus-Peter Böhringer beim Wiernsheimer Feuerwehrhaus symbolisch einen Scheck in Höhe von 8100 Euro an Kommandant Roland Baral und Jugendwart Jörg Weigmann überreicht. Mit dabei waren natürlich auch zahlreiche Kinder und Jugendliche. Insgesamt 32 Mitglieder zählt die Jugendfeuerwehr aus Wiernsheim und den Ortsteilen Pinache und Iptingen. Jugendleiter sind Pascal Weigmann, Michael Kaufmann, Verena Schneider, Michael Bethäuser, Christian Reiland, Timo sowie Laura Bentel, Stefan Knapp, Alexander Hess, Tobias Bez und Lukas Weis.

Das Geld hat die Truppe bereits erhalten. Deshalb zeigten die Floriansjünger am Freitag nun stolz die drei Mannschaftszelte und einen Pavillon, die von der großzügigen Spende für das nächste Zeltlager der Jugendfeuerwehr vom 13. bis 15. Juli in Wiernsheim angeschafft wurden. „Rolf Scheuermann war der Feuerwehr sehr gewogen und hat sie immer unterstützt“, erläuterte Vorstandsmitglied Klaus-Peter Böhringer. Die Stiftung führt diese Unterstützung nach dem Tod des Ehrenbürgers vor ein paar Jahren nun als Satzungszweck weiter. „Die Feuerwehr ist für uns alle sehr wichtig“, betont der Vorstand. Denn dies hätten einmal mehr die Hochwassereinsätze vor kurzem bewiesen. Bislang mussten die Wiernsheimer Floriansjünger ihre Mannschaftszelte immer beim Jugendring Pforzheim ausleihen.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.