nach oben
Das neue Konzept hinsichtlich der Kinderbetreuung in Oberderdingen schlägt mit Mehrkosten in Höhe von 300.000 Euro zu Buche. Foto: Waidelich
Das neue Konzept hinsichtlich der Kinderbetreuung in Oberderdingen schlägt mit Mehrkosten in Höhe von 300.000 Euro zu Buche. Foto: Waidelich
18.05.2018

Handlungsbedarf bei der Kinderbetreuung in Oberderdingen

Oberderdingen. Einstimmig zur Kenntnis genommen hat der Oberderdinger Gemeinderat den Kindergartenbedarfsplan für das Jahr 2018/2019.

Die aktuelle Entwicklung erfordere einige Steuerungsmaßnahmen, berichtete Martina Vietz, die im Rathaus für dieses Ressort zuständig ist. Die Kinderzahlen im U3-Bereich steigen nämlich binnen eines Jahres um 18 Prozent. Zurzeit stehen in ganz Oberderdingen 422 Plätze zur Verfügung, davon 251 in Oberderdingen, 134 in Flehingen und 37 in Großvillars.

Handlungsbedarf sei absehbar durch den Zuzug junger Familien, meinte Bürgermeister Thomas Nowitzki. Das Jonglieren mit freien Plätzen werde immer schwieriger, weil sich im Lauf eines Jahres immer wieder viel verändere. Man werde mit der Erweiterung der Außenstelle der Kindertagesstätte Ideenreich in der Strombergschule auf zwei Gruppen mit jeweils 25 Plätzen reagieren. Dort wird überdies gleichzeitig eine weitere Kleingruppe mit zwölf Plätzen eingerichtet. Im evangelischen Kindergarten Großvillars werden zwei altersgemischte Gruppen mit je 22 Plätzen angeboten.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.