nach oben
Die „Helfenden Lomersheimer“ wählten Rolf Leipp, Claudia Bergmann, Heike Dorn und Georg Henle (von links) in den „Hello“-Gründungsvorstand.  Kollros
Die „Helfenden Lomersheimer“ wählten Rolf Leipp, Claudia Bergmann, Heike Dorn und Georg Henle (von links) in den „Hello“-Gründungsvorstand. Kollros
31.08.2017

Helfende Hände für Lomersheim

Mühlacker-Lomersheim. Es gibt einen neuen Verein in Mühlacker, konkret in Lomersheim: 17 Mitbürger gründeten am Dienstag die Organisation „Hello Nächstenhilfe“, wobei das Wort „Hello“ das Synonym für „Helfende Lomersheimer“ darstellt. Die Neugründung ist Ausfluss der Zukunftswerkstatt im März, wo unter anderem die Idee aufkam, im Stadtteil ein Netzwerk für Nachbarschaftshilfe aufzubauen.

Mit 17 Gründungsvätern und -müttern wurde „Hello Nächstenhilfe“ aus der Taufe gehoben und dazu die Satzung verabschiedet und eine Vereinsführung gewählt. Diese setzt sich zusammen aus den gleichberechtigten Vorständen Claudia Bergmann (Organisation), Georg Henle (Öffentlichkeitsarbeit) und Rolf Leipp (Finanzen) sowie der Beisitzerin Heike Dorn. Mit Hans Fischer wurde zudem das Amt des Kassenprüfers besetzt.

Mehr lesen Sie am Freitag in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.