nach oben
Der Wiernsheimer Schüler Luca (Zweiter von rechts) durfte sich beim Helfertag der Jugendfeuerwehr tatkräftig am Löschschlauch versuchen. Foto: Fotomoment
Der Wiernsheimer Schüler Luca (Zweiter von rechts) durfte sich beim Helfertag der Jugendfeuerwehr tatkräftig am Löschschlauch versuchen. Foto: Fotomoment
27.10.2017

Helfertag der Jugendfeuerwehr weckt Interesse bei Grundschülern

Wiernsheim. Erlebnisse pur bot der Helfertag der Enzkreis-Jugendfeuerwehr am Freitag, der diesmal in der Wiernsheimer Heckengäu-Grundschule stattfand.

„Das ist alles richtig spannend“, meinte Mia aus der Klasse 4a, die den Helfertag wie die anderen rund 130 Grundschüler in vollen Zügen genoss. Klassenkamerad Giuliano konnte sich dabei auch gut vorstellen, sich künftig noch genauer über die Jugendfeuerwehr zu informieren. Ihn beeindruckte vor allem, dass ein Feuerwehrmann bis zu 70 Kilogramm Gewicht mit Kleidung und Werkzeugen bei einem Einsatz am Körper trägt. Und auch Mia hatte sehr gut bei dem aufgepasst, was die anwesenden Floriansjünger der Wiernsheimer Feuerwehr erzählten. „Die Körpertemperatur von Feuerwehrleuten kann in der Einsatzkleidung bis auf 41 Grad steigen“, hielt die Schülerin fest. Der Helfertag hatte damit sein Ziel voll erreicht, bei den Jugendlichen Interesse zu wecken.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.