nach oben
In der Nacht zum Montag hat ein mit Baustoffen beladenes Hochregal in Mühlacker Feuer gefangen. © Meyer
17.03.2014

Hochregal an Industriestraße brennt: 40.000 Euro Schaden

Mühlacker. Schon wieder musste die Feuerwehr aus Mühlacker zu einem Brand ausrücken. In der Nacht von Sonntag auf Montag stand ein etwa acht mal vier Meter großes Hochregallager an der Industriestraße in Mühlacker in Flammen. Die Kriminalpolizei, die die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen hat, geht mittlerweile davon aus, dass Brandstiftung ursächlich für das Feuer gewesen ist.

Bildergalerie: Regal mit Baustoffen fängt in Mühlacker Feuer - Teil 2

Die gegen Mitternacht alarmierte Feuerwehr aus Mühlacker konnte mit 21 Mann das mit Kunststoffteilen bestückte Großregal im Außenbereich der Firma zügig unter Kontrolle bringen und dadurch ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude verhindern. Es entstand ein Sachschaden von rund 40 000 Euro. Auch ein Rettungswagen der DRK-Wache in Mühlacker sowie Mitglieder des „Helfer-vor-Ort-Systems“ des dortigen DRK-Ortsvereins waren sicherheitshalber ausgerückt. Verletzt wurde jedoch glücklicherweise niemand.

Bildergalerie: Brand an Industriestraße in Mühlacker

Durch den bei dem Feuer entstandenen Rauch wurde die Bahnverbindung zwischen Mühlacker und Illingen beeinträchtigt, worüber die betroffenen Lokführer durch den Notfallmanager der Deutschen Bahn informiert wurden. Da die Sicht auf der Bahnstrecke stark beeinträchtigt war, mussten die Zugführer langsamer fahren als normalerweise.

Das betreffende Regal befindet sich direkt neben dem Fußweg von der Industriestraße zur Bahnunterführung. Nach derzeitigem Sachstand dürfte das leicht entzündbare Baumaterial vom Fußweg aus vorsätzlich in Brand gesteckt worden sein. Das Kriminalkommissariat Pforzheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu der Entstehung des Brandes geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 31) 18 60 bei der Kriminalpolizei zu melden.