nach oben
Anfang September soll die neue Mühlacker Lindach-Sporthalle an der Poststraße eingeweiht werden. Foto: Hepfer
Anfang September soll die neue Mühlacker Lindach-Sporthalle an der Poststraße eingeweiht werden. Foto: Hepfer
Jürgen Mössner (rechts), Vereinschef des TSV Knittlingen, und Stellvertreter Bernhard Braun mit den Plänen für die neue Halle. Foto: Hepfer/PZ-Archiv
Jürgen Mössner (rechts), Vereinschef des TSV Knittlingen, und Stellvertreter Bernhard Braun mit den Plänen für die neue Halle. Foto: Hepfer/PZ-Archiv
Die Ötisheimer Sporthalle (Modell) soll an der Öläckerstraße gebaut werden und auf 1200 Quadratmetern Platz für drei Sportfelder bieten. Foto: PZ-Archiv
Die Ötisheimer Sporthalle (Modell) soll an der Öläckerstraße gebaut werden und auf 1200 Quadratmetern Platz für drei Sportfelder bieten. Foto: PZ-Archiv
07.08.2017

Hoffnungen ruhen auf neuen Hallen

Das jahrelange Warten auf neue Sporthallen soll in Mühlacker, Ötisheim und Knittlingen bald ein Ende haben. Während in Mühlacker allerdings die Einweihung kurz bevor steht, bleibt in Ötisheim und Knittlingen noch einiges zu tun.

Vor allem in Knittlingen, wo der TSV selbst bauen will, mussten Vereinschef Jürgen Mössner und sein Stellvertreter Bernhard Braun zuletzt um die zügige Umsetzung des Projekts zittern. Denn der Neubau der Turn- und Sporthalle soll nicht nur in unmittelbarer Nachbarschaft zur Schule erfolgen, sondern auch in einem regionalen Grünzug. Daher hatte der Planungsausschuss im Regionalverband die Knittlinger Stadtverwaltung zuletzt aufgefordert, die Standortpläne auf Alternativlösungen zu überprüfen. „Diese Prüfung hat die Stadt Knittlingen in der Zwischenzeit auf Bitten des Regionalverbandes vorgelegt, so dass einer Zustimmung zum Vorhaben nun nichts mehr entgegenstehen dürfte“, bestätigt aber nun Matthias Proske, Direktor des Regionalverbands Nordschwarzwald. Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.