nach oben
Bienenkundlerin Annette Schroeder in ihrer improvisierten „Honig-Küche“ im Dürrmenzer Andreas-Gemeindehaus.
Bienenkundlerin Annette Schroeder in ihrer improvisierten „Honig-Küche“ im Dürrmenzer Andreas-Gemeindehaus.
21.11.2017

Honig als Heilmittel für die Haut

Mühlacker. Bei den jüngsten „Dürrmenzer Gesprächen“, eine gemeinsame Reihe der Stadtwerke Mühlacker und des Umweltteams der Dürrmenzer St. Andreas-Gemeinde plauderte Annette Schroeder, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim, so richtig aus dem Nähkästchen.

Und mit dem Thema schienen die Veranstalter einen Volltreffer gelandet zu haben, denn der Dürrmenzer Gemeindesaal war „proppevoll“.

Und die Referentin beschränkte sich auch nicht nur auf reine Theorie, sondern führte vor, wie man mit Honig als Grundlage auch Naturkosmetik herstellen kann, Lippenpflegestifte zum Beispiel. Denn sie ist nicht nur wissenschaftlich tätig, sondern als echter Fan von Bienenprodukten stellt sie nicht nur ihren eigenen Honig, sondern auch eigene Kosmetik und Heilmittel her und gibt ihr Wissen in Kursen weiter.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.