nach oben
Sind zum Arnaud-Haus gewandert: die Bürgermeister Ulrich Hintermayer, Werner Henle, Frank Schneider sowie Norbert Holme (vorne von rechts).
Bürgermeister-Wanderung © Lutz
09.05.2011

Hugenotten- und Waldenserpfad eingeweiht

ÖTISHEIM. Bürgermeister aus nah und fern haben mit einer Wanderung zum Ötisheimer Henri-Arnaud-Haus eine Teilstrecke des Hugenotten- und Waldenserpfads eingeweiht. Unter ihnen war auch der Mühlacker Oberbürgermeister Frank Schneider (vorne Mitte).

Der europäische Kulturfernwanderweg Hugenotten- und Waldenserpfad, der auf einer Gesamtlänge von 1800 Kilometern von Südfrankreich und Norditalien über die Schweiz nach Nordhessen führt, ist nun auch in Baden-Württemberg auf einer längeren Teilstrecke durchgehend mit Schildern ausgezeichnet worden. Von Mühlacker über Ötisheim, Knittlingen, Oberderdingen bis Kraichtal können Wanderer nun auf abwechslungsreichen Wegen dem Wanderzeichen „Blaue Scheibe mit grüner Linie“ folgen und dabei Interessantes über die Kulturgeschichte der früher im Kraichgau ansässigen Waldenser erfahren. max/pm