hundziehtanleine
 

Hund zieht an der Leine und 90-Jähriger stürzt und verletzt sich schwer

Mühlacker. Hat ein Hund in Mühlacker-Dürrmenz einen 90-jährigen Mann angesprungen und zu Boden geworfen oder stolperte der Mann beim Rückwärtsgehen? Die Polizei sucht Zeugen zu einem Zwischenfall, bei dem zwei Beteiligte unterschiedliche Vorgänge schildern und der mutmaßliche Schuldige nicht reden kann.

Am Dienstagmorgen um 9.45 Uhr war eine 20-Jährige mit ihrem angeleinten Hund auf der Hofstraße in Mühlacker-Dürrmenz unterwegs. In Höhe der Sparkasse sei ihr dann der 90-Jährige entgegengekommen. Als der Hund in Richtung des Mannes an der Leine zog, ging dieser ein paar Schritte zurück, stolperte und stürzte. Der Hund hätte den Mann aber nicht berührt.

Nach Auskunft des 90-Jährigen habe der angeleinte Hund in seine Richtung gezogen und sei dann an ihm hochgesprungen. Dadurch sei der Mann gestürzt. Der 90-Jährige, der sich am Kopf verletzte, wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Vorfall soll von einer Frau beobachtet worden sein, die aber noch vor dem Eintreffen der Polizei weggegangen sei. Diese Zeugin, sowie weitere Personen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeihundeführerstaffel Pforzheim, Telefon (07231) 12581311 in Verbindung zu setzen.