nach oben
Bei einem Containerbrand im Gewerbegebiet Illinger Eck sind auch Paletten auf einem Nachbargrundstück in Flammen aufgegangen. Dort standen auch Lkw, die jedoch durch das schnelle Eingreifen der Illinger Feuerwehr gerettet werden konnten. © Meyer
07.07.2013

Illingen: Mann rettet sich aus brennendem Wohncontainer

Illingen. Dichte schwarze Rauchwolken kündeten schon von weitem: Im Gewerbegebiet Illinger Eck brennt es. Bei einem Reifenhändler war am Sonntagmorgen ein Wohncontainer in Brand geraten. Der zu diesem Zeitpunkt darin schlafende 28-Jährige aus Mühlacker wurde rechtzeitig wach, rettete sich aus dem Container und verständigte die Feuerwehr. Er wurde leicht verletzt.

Bildergalerie: Containerbrand in Illingen: Flammen auf Nachbarareal

Die Flammen hatten bereits zwei Palettenstapel auf einem Nachbargrundstück in Brand gesetzt. Dort standen Lkws in unmittelbarer Nähe zu den Flammen, die auch schon in Richtung einer neben dem Container liegenden Halle züngelten.

Gegen 6.30 Uhr hatte die mit fünf Fahrzeugen und 28 Mann angerückte Freiwillige Feuerwehr aus Illingen alle Hände voll zu tun, um den Brandherd unter Kontrolle zu bringen und das weitere Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte durch ein Fahrzeug und acht Mann der Freiwilligen Feuerwehr Maulbronn und zwei DRK-Fahrzeuge mit sechs Mann. Die Polizei war mit zwei Fahrzeugen vor Ort.

Die extreme Hitze des im Vollbrand stehenden Containers ließ die massive Konstruktion einknicken. An der daneben liegenden Halle entstand nach ersten Informationen kein großer Schaden. Gefährlich wurden die Flammen auf dem Nachbargrundstück, wo brennende Holzpaletten nahe an Lastwagen standen.

Das schnelle Eingreifen der Illinger Feuerwehr konnte jedoch Schlimmeres verhindern. Unter Atemschutz mussten die Einsatzkräfte den Brandherd angehen. Der Sachschaden dürfte bei rund 30.000 Euro liegen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. tok