nach oben
Illingen vertraut auch in den kommenden Jahren auf die EnBW.
enbw © dpa-Archiv
19.05.2011

Illingen setzt beim Stromnetz auf die EnBW

ILLINGEN. Einen Stromkonzessionsvertrag hat die Gemeinde Illingen mit dem bisherigen Partner EnBW abgeschlossen. Der neue Vertrag hat die übliche Laufzeit von 20 Jahren und tritt ab dem 1. Januar 2013 in Kraft. Der Gemeinderat entschied sich einstimmig für den bisherigen Netzbetreiber EnBW Regional AG.

Dieser darf öffentliche Straßen und Wege für den Bau und Betrieb von Stromleitungen nutzen Dafür zahlt die EnBW der Gemeinde jährlich eine Konzessionsabgabe, die sich nach der gelieferten Strommenge berechnet. Bürgermeister Harald Eiberger setzt auf den „verlässlichen und konstanten Partner“. Für ihn zähle die störungsfreie und langfristige Netzssicherheit, so der Illinger Schultes bei der Unterzeichnung des Vertrags im Rathaus. Versorgungsssicherheit habe bei der EnBW oberste Priorität, betonte Thomas Miksa. Nach wie vor, wie der Leiter des Regionalzentrums Schwarzwald-Neckar anmerkte. Statistisch gesehen stünden die Menschen in der Region weniger als zehn Minuten pro Jahr ohne Strom da. Deutschlandweit seien es durchschnittlich 19 Minuten. nad