nach oben
Klärwärter Andreas Ernstberger (vorne, von links), der stellvertretende Illinger Baumamtsleiter Matthias Meinhardt und CDU-Gemeinderat und Bürgermeisterstellvertreter Winfried Scheuermann schauen sich mit dem technischen Ausschuss im Rahmen ihrer Sitzung am Mittwochabend die Überwachung der Regenüberlaufbecken der Illinger Kläranlage an. Foto: Prokoph
Klärwärter Andreas Ernstberger (vorne, von links), der stellvertretende Illinger Baumamtsleiter Matthias Meinhardt und CDU-Gemeinderat und Bürgermeisterstellvertreter Winfried Scheuermann schauen sich mit dem technischen Ausschuss im Rahmen ihrer Sitzung am Mittwochabend die Überwachung der Regenüberlaufbecken der Illinger Kläranlage an. Foto: Prokoph
11.11.2018

Illinger Räte informieren sich über neue Technik

Illingen. „Die Illinger Gemeinderatsmitglieder waren erfreut darüber, dass die bereitgestellten Geldmittel von über 300 000 Euro sinnvoll eingesetzt werden“, sagte der Illinger Ortsbaumeister und stellvertretende Bauamtsleiter Matthias Meinhardt. Denn in der Sitzung am Mittwochabend haben sich die Räte in der Illinger Kläranlage die neue Regenüberlauf-Steuerung angeschaut, die dieses Jahr installiert wurde.

An einem Monitor können nun die vier Regenüberlaufbecken und ihre Funktion überwacht werden. „Wenn es rot blinkt, dann gibt es eine Störung“, erklärten Meinhardt und Klärwärter Andreas Ernstberger die Technik vor Ort.