nach oben
Als "gewittrig" könnte man die derzeitige Stimmung im Illinger Gemeinderat bezeichnen.
Gewitterwolken Illingen © PZ-Montage
26.05.2011

Im Illinger Gemeinderat rumort es gewaltig

ILLINGEN. Im Illinger Gemeinderat herrscht erneut eine angespannte Stimmung. Bei der jüngsten Sitzung haben insbesondere der SPD-Fraktionsvorsitzende Klaus Kluge und CDU-Vertreter Winfried Scheuermann deutlich gemacht, dass sie vom Vorgehen des Bürgermeisters Harald Eiberger und teilweise auch von der Arbeit der Verwaltung nicht begeistert sind.

Umgekehrt rügte der Rathauschef Scheuermann. Fragen der Bürger verdeutlichten zudem, dass Teile der Bevölkerung unzufrieden sind. Der Verlauf der Bürgerfragestunde legt nahe, dass sich die Illinger der Konfliktlinien, die im Gemeinderat verlaufen, nicht bewußt sind. Sie haben offenbar den Eindruck, Bürgermeister, Räte und Verwaltung hätten nahezu identische Interessen. Indes ist aus dem Kreis der Gemeinderäte zu hören, dass die Mitglieder des Gremiums kein Interesse daran haben, ebenfalls als Buhmann gesehen zu werden, wenn Bürgermeister und Verwaltung Weichen falsch gestellt haben. Im Januar hatten die vier Fraktionsvorsitzenden öffentlich Eibergers Informationspolitik beanstandet. rks

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe der "Pforzheimer Zeitung".

Leserkommentare (0)