nach oben
Gut besucht ist die Maibaumaufstellung in Schützingen vor dem alten Rathaus mit 300 Zuschauern. Foto: Prokoph
Fröhlich präsentieren sich die Kinder, die den Maibaum erstmals an der Lienzinger Kelter mit bunten Bändern geschmückt haben. Foto: Prokoph
Zwischen Ölbronn und Bauschlott als Maischerz errichtet: Zollhäuschen des Königreiches Württemberg und des Großherzogtums Baden samt Flaggen. Foto: Dietrich
Viel zu tun am Grill haben vom Lionsclub Mühlacker Paul Innocent Mazigwa, Alexander Welschenbach, Thomas Köhler, Christiane Sämann-Welschenbach und Präsidentin Christa Scherrer (von links) bei ihrem Maifest an der Weidachhütte Mühlhausen Foto: Prokoph
Leckere Gerichte bietet der Ötisheimer Musikverein bei seinem Maifest gegenüber vom örtlichen Freibad an. Besonders beliebt sind Würstchen und würzige Steaks im trockenen Zelt. Foto: Prokoph
Maulbronns Musicpark-Chef Wolfgang Kienzle mit Rolf Wazal (von links). Foto: Prokoph
Warm anziehen musste man sich am verregneten 1. Mai. Viele flüchteten sich unter die Zelte, wie hier in Mühlhausen. Foto: Prokoph
Dem Schmuddelwetter trotzt der Dürrner Musikvereins beim 40. Maifest. Foto: Prokoph
01.05.2017

Im Wechselbad der Wetterfronten: Maifeste in Mühlacker und Region

Mühlacker/Enzkreis. Der Wetterbericht hat es schon in der vergangenen Woche gewusst: Wer seinen Maibaum mit einem Fest am Sonntag aufstellte, wie etwa der Männergesangverein Lienzingen und die Schützinger Kirchengemeinde und die Feuerwehr, war auf der sicheren Seite und hatte blauen Himmel mit strahlendem Sonnenschein.

Bildergalerie: Mai-Feierlichkeiten in der Region Mühlacker

Zum 1. Mai hatte sich das Wetter allerdings um 180 Grad gedreht. Und die tapferen Maiwanderer und Festbesucher mussten warm gekleidet in Zelten ausharren. Im hiesigen Raum konnten sich die Veranstalter von traditionellen Maifesten aber auf ihre Besucherscharen trotz Regen, Kälte und Wind verlassen. Denn beim Lions-Club Mühlacker war der Platz vor der Weidachhütte oberhalb von Mühlhausen gut belegt. Dorthin wandert traditionell schon seit vielen Jahren der Mühlacker Rotary Club zusammen mit Bewohnern der Lebenshilfe Mühlacker und Vaihingen. „Unsere Waldmeisterbowle ist der Hit“, freute sich Lions-Club-Präsidentin Christa Scherrer. Und auch der Ötisheimer Musikverein zählte viele Besucher in seinem stabilen Zelt. Saukopf und Schälripple mit Kraut wurden zuhauf beim Eisenbahnersportverein Mühlacker auf dem Vereinsgelände unter dem Stöckachwald konsumiert. „Wir sind zufrieden“, sagte Schriftführerin Inge Heinke. So war es auch im voll besetzten Maulbronner Musicpark Live, wo Wolfgang Kienzle zum Maigrillen mit der Gruppe „Noise Pollution“ einlud. Auch beim Musikverein Dürrn tummelten sich viele Besucher.

In die Zeit der deutschen Monarchie dürften sich am 1. Mai viele Autofahrer auf der Landesstraße zwischen Bauschlott und Ölbronn zurückversetzt gefühlt haben. Über Nacht war dort jeweils an der alten Grenze von Württemberg und Baden ein Zollhäuschen des Königreiches Württemberg und des Großherzogtums Baden mit Beflaggung errichtet worden. Die Installationen waren aus Holzpaletten und Sperrholzplatten fachmännisch zusammengezimmert worden. Mit Schildern wurde überdies ausdrücklich darauf hingewiesen, dass mit Grenzkontrollen zu rechnen sei.

Mehr zum Thema:

Mai-Wanderer in der Region trotzen dem Regenwetter

Nach Sturz: Improvisierter Maibaum in Göbrichen - mit VIDEO

Stadtteile feiern den Frühling – Schönster Maibaum gesucht