nach oben
Party im Jugendhaus ProZwo: Dort funktioniert die Jugendbeteiligung in Mühlacker. Auch bei den Neubauplänen könnten sie mitreden.
Party im Jugendhaus ProZwo: Dort funktioniert die Jugendbeteiligung in Mühlacker. Auch bei den Neubauplänen könnten sie mitreden. © PZ-Archiv
20.07.2011

Jugendbeteiligung in Mühlacker: Neuer Anlauf

MÜHLACKER. Wie können Jugendliche besser an der Kommunalpolitik beteiligt werden? Diese Frage beschäftigt jetzt wieder den Gemeinderat Mühlacker. Denn nach einhelliger Einschätzung der Fraktionen hat sich der 2009 initiierte Schülerrat nicht bewährt. Eine Einschätzung, die auch die Jugendlichen teilten würden, meinte Kulturamtsleiter Richard Cassutti.

Jetzt werden andere Formen gesucht, um die jungen Leute mitreden zu lassen. Die Stadtverwaltung setzt eher auf Engagement für einzelne Projekte: Zum Beispiel in Sachen Jugendhaus-Neubau könnten Jugendliche mitreden. Stadträte könnten sich auch ein regelmäßiges Jugendforum vorstellen, manche aber auch einen weiteren Anlauf für einen Jugendgemeinderat. In Vaihingen funktioniere das Modell schließlich. hei