nach oben
Groß war die Beteiligung von Jugendhäusern beim "Fair-Play-Cup 2011". Elf Teams aus dem Enzkreis haben mitgemacht.
Fair-Play-Cup © Fotomoment
23.05.2011

Jugendhaus-Teams beim Fair-Play-Cup in Enzberg

MÜHLACKER-ENZBERG. Elf Teams von den Jugendhäusern im Enzkreis haben beim „Fair-Play-Cup 2011“ in Enzberg mitgemacht. Veranstaltet vom Dachverband der Jugendhäuser und ausgerichtet vom Kreis-Jugendamt war es Teil der bundesweiten Kampagne „Das Jugendamt – Unterstützung, die ankommt“.

Sieger war nicht die Mannschaft mit den meisten gewonnenen Spielen, sondern das fairste Team.

Eine Jury vergab den Fair-Play-Cup 2011 an das Team des Jugendzentrums Ispringen. Zur Mrs. Fair-Play wurde Miriam Baier und zum Mr. Fair-Play Baran Aksu gewählt. Nach der Punktewertung kamen das Team „Die feuchten Banditen“ des Jugendtreffs Enzberg auf den ersten, die „Enzberger Allstars“ auf den zweiten und „Die Fakker 7130“ auf den dritten Platz. Aus der Umgebung beteiligten sich Mannschaften des Jugendtreffs „Little Aize“ aus Ötisheim, des Jugendraums Maulbronn und des Jugendhauses „ProZwo“ aus Mühlacker am „Fair-Play-Cup“. vh